Ab 500 € versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
3D Daten Online
Erstellen, Verwalten und Teilen von Stücklisten
Filterfunktion
Schnellere Bearbeitung nach Anmeldung

Freiläufe

Überhol-Kupplungen - Freiläufe für Anwendungen mit hohen und niedrigen Drehzahlen; gelagerte Freiläufe, Rücklaufsperren für die Sicherheit Ihrer Anlagen

Keine Filter aktiv
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
ts_bseu
EAN 4061408030125 Rücklaufsperre Ø 60 BSEU70-60 TSUBAKI
ab 454,59 EUR
Kurzfristig lieferbar
ts_mdeu
EAN 4061408031528 Freilauf MDEU 50, 50 x 130 x 50 mm, TSUBAKI
ab 549,41 EUR
Kurzfristig lieferbar
ts_bseu
EAN 4061408032419 Rücklaufsperre Ø 50 BSEU70-50 TSUBAKI
ab 454,59 EUR
Kurzfristig lieferbar
ts_bseu
EAN 4061408033355 Rücklaufsperre Ø 20 BSEU25-20 TSUBAKI
ab 223,94 EUR
Kurzfristig lieferbar
ts_bseu
EAN 4061408033904 Rücklaufsperre Ø 30 BSEU40-30 TSUBAKI
ab 310,10 EUR
Kurzfristig lieferbar
ts_mdeu
EAN 4061408033911 Freilauf MDEU 20, 20 x 68 x 42 mm, TSUBAKI
ab 177,50 EUR
Kurzfristig lieferbar
ts_bseu
EAN 4061408034819 Rücklaufsperre Ø 35 BSEU40-35 TSUBAKI
ab 310,10 EUR
Kurzfristig lieferbar
1 von 3

Bauarten der von uns angebotenen Freiläufe

Je nach Anwendungsfall und Größe des zu übertragenden Drehmoments wendet man folgende Freilauf-Bauarten an:

Klemmkörper-Freilauf

Der Klemmkörper-Freilauf hat einen Außen- und einen Innenring mit jeweils zylindrischen, geschliffenen und gehärteten Laufflächen. Der Raum zwischen Außen- und Innenring ist mit dicht aneinandergereihten Klemmkörpern ausgefüllt. Die Klemmkörper sind geometrisch so gestaltet, dass sie in aufrechter Ausrichtung minimal länger sind als der Abstand zwischen Innen- und Außenring. Diese Geometrie hat zur Folge, dass die Klemmkörper in Freilauf-Richtung, etwas gekippt, keine feste Verbindung von Außen- zu Innenring herstellen können.

Der Innenring kann der Drehung des Außenrings nicht folgen. Wenn sich jedoch die Drehrichtung des Außenrings umkehrt, stellen sich alle Klemmkörper sowohl am Innen- als auch am Außenring an, so dass eine Klemmwirkung zwischen den Ringen entsteht. Der Innenring wird mit synchroner Drehzahl mit dem Außenring mitgenommen. Die übertragbaren Drehmomente liegen höher als bei rollenförmigen Klemmkörpern.

Fliehkraft abhebender Freilauf
Eine Sonderform des Klemmkörperfreilaufs ist durch die Fliehkraft abhebend. Die Klemmkörper sind so geformt, dass sie durch die Fliehkraft der Rotation geneigt werden und nicht mehr an den Reibflächen anliegen. Dadurch wir übermäßiger Verschleiß an den Bauteilen verhindert. Wenn die Drehzahl wieder abnimmt, oder der Antrieb ruht, legen sich die Klemmkörper wieder an und sorgen für Kraftübertragung.

Rücklaufsperren

Rücklaufsperren sind dann erforderlich, wenn aus Sicherheitsgründen verhindert werden soll, dass bei Abschaltung der Antriebe ein Rückwärtslauf der Anlagen erfolgt. Dies kommt beispielsweise bei Förderbändern und Elevatoren im Schüttgutbereich zur Anwendung, da die Beladung das System zurück bewegen möchte. Rücklaufsperren eignen sich besonders gut zum Einsatz an verhältnismäßig langsam laufenden Antrieben. Die Abstützung des entstehenden Rücklaufmoments bei Antriebsabschaltung erfolgt durch einen Hebelarm, welcher schon am Außengehäuse der Rücklaufsperre integriert ist.

Fazit

Freiläufe sind ein wichtiges Hilfsmittel, wenn es darauf ankommt, einen Antriebsstrang an einer bestimmten Stelle zu unterbrechen, um eine Durchleitung eines Antriebsmomentes in nur einer Drehrichtung zu bewirken oder eine Mindestdrehzahl zu halten. Da solche Freilauf-Elemente auch dann zum Einsatz kommen, wenn Drehzahlerhöhungen von Abtriebswellen gegenüber konstanten Antriebsdrehzahlen bewusst erwünscht sind, werden solche Freilauf-Elemente auch noch als Überholkupplungen bezeichnet. Überholkupplungen erfüllen damit auch wichtige Schutzfunktionen gegenüber Antriebsaggregaten, indem sie diese vor unzulässig erhöhten Drehzahlen und mechanischen Schäden schützen.
+49 (0) 7181 980 32 00 Zum Kontaktformular Ihr Weg zu uns